GfBS Gesellschaft für Biologische Systematik

Bericht zur 10. Jahrestagung in Göttingen

Die Tagung Systematics 2008 war die 10. Jahrestagung der GfBS, und das 18. Symposium der Sektion "Biodiversität und Evolutionsbiologie" der Deutschen Botanischen Gesellschaft.

Die JuSys organisierten wieder die Verleihung der studentischen Preise für beste Vorträge und Poster. Nähere Informationen auch zu den Preisträgern sind dem Newsletter 21 zu entnehmen.

Vorträge

 

1. Platz

Rosa Maria Lo Presti – Evolutionary history, biogeography and eco-climatological differentiation of the genus Anthemis L. (Compositae-Anthemideae) in the Circum-Mediterranean area

2. Platz

Enoch G. Achigan-Dako – Phylogenetic and phylogeographic analyses of Momordica charantia (Cucurbitaceae) from West Africa using AFLPs

3. Platz

Jana Hoffmann – Molecular phylogeny of the Thecideoidea (Brachiopoda)

4. Platz

Jennifer Hohagen – Genetic variability in sympatric species of the genus Niphargus (Crustacea, Amphipoda)

5. Platz

Alexander Kieneke – A fresh look at Gastrotricha phylogeny revealed by a new set of morphological characters

Poster

 

1. Platz

Schulz, Joana – Stabilization of novel morphological character states within 3 generations of hybrids in Caiophora (Loasaceae subfam. Loasoideae)

2. Platz

Perseke, Marleen – The mitochondrial DNA of Xenoturbella bocki: genomic architecture and phylogenetic analysis

2. Platz

Söhner, Sylvia – Phylogeography of Gnaphalium salicifolium (Asteraceae) in high mountains of Guatemala

4. Platz

Carl-Ruprecht, Ulrike – Diversity of crustose lichens in continental Antarctica: Morphological and molecular studies on the genus Lecidea (Lecideaceae, Ascomycota) from Ross Sea region

5. Platz

von Döhren, Jörn – Sperm Ultrastructure as a Significant Contribution to Morphological Data Sets for Nemertean Systematics

Es gab also 2 zweite Plätze bei den Postern, weil die Beiträge gleich bewertet wurden.

Alle Preisträger bekamen ein T-shirt der GfBS, und für die ersten drei Plätze wurde Urkunden verliehen. Der erste Platz wurde zusätzlich mit 150 € dotiert