Home: Gesellschaft für Biologische Systematik (GfBS)

News

New acting managing director in office

Seit dem 22. Juni 2021 hat Prof. Dr. Andreas Schmidt-Rhaesa (Hamburg) kommissarisch das Amt des Geschäftsführers von der bisherigen Inhaberin, Dr. Cathrin Pfaff (Wien), übernommen. Der Kurator für Wirbellose Tiere am Zoologischen Museum Hamburg, das zum Leibniz-Institut für die Analyse des Biodiversitätswandels gehört, erledigt unter anderem die laufenden Geschäfte, betreut die Mitgliederlisten, empfängt Änderungen der Instituts- oder E-Mail-Adressen der Mitglieder und fertigt Protokolle an. Cathrin Pfaff übergab die Geschäftsführung im Einvernehmen mit dem Vorstand, da sie aus persönlichen Gründen diese Tätigkeit vorübergehend nicht in der ihr gewohnten Gewissenhaftigkeit nachkommen kann und daher in der Übergabe der Aufgaben an Schmidt-Rhaesa eine sinnvolle Lösung für die Gesellschaft sah. Der Gesamtvorstand bedankt sich herzlich bei Cathrin Pfaff für ihre bisherige Arbeit und wünscht ihr alles Gute. Der Vorstand freut sich auf das Zusammenwirken mit Andreas Schmidt-Rhaesa. Cathrin Pfaff wird weiterhin als Organisatorin des Rensch-Preises im erweiterten Vorstand mitwirken.

 

Next annual GfBS Conference

The next annual conference of the GFBS is planned to take place in Greifswald, Germany, in early spring 2022.

 

Nationales Monitoringzentrum Biodiversität

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hat ein Grobkonzept für die Errichtung eines nationalen Monitoring-Zentrums für Biodiversität vorgelegt (www.bmu.de/download/grobkonzept-fuer-das-nationale-monitoringzentrum-zur-biodiversitaet/) zu dem unsere GfBS Stellung genommen hat. Die Kommentierung von GfBS-Präsident Prof. Dr. Thomas Bartolomaeus, apl. Prof. Dr. Birgit Gemeinholzer und Prof. Dr. Wolfgang Wägele ging dem BMU zu und wird im kommenden Newsletter der GfBS (Nummer 38) veröffentlicht werden.

Jobs

PostDoc position (m/f/d)

microRNA biosystematics and single cell methods

The Arctic University of Norway, Tromsø, Norge

Details: Job norge-Portal

PhD position (m/f/d)

Biosystematics

The Arctic University of Norway, Tromsø, Norge

Details: Job norge-Portal

PhD position (m/f/d)

Paleotranscriptomics

The Arctic University of Norway, Tromsø, Norge

Details: Job norge-Portal

PostDoc postition (m/f/d)

Plant Fog Oases: Isotopic tracking of soil food webs

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), Senckenberg Centre for Human Evolution and Palaeoenvironment (SHEP), Tübingen, Germany

Deadline: 10 September 2021

Details (pdf)

PhD position (m/f/d)

Paleoclimate

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), Senckenberg Biodiversity and Climate Research Centre (BiK F), Frankfurt
am Main, Germany

Preferred start: 1 September 2021

Deadline: 29 August 2021

Details (pdf)

Scientific Research position (m/f/d)

Molecular Evolution and Plant Systematics

Leipzig University, Faculty of Life Sciences, Leipzig, Germany

Start: 1 October 2021

Deadline: 20 August 2021

Details (pdf)

PhD position (m/f/d)

River Ecology

Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), division of River Ecosystem Management, project EffektMon, Gelnhausen (Hesse), Germany

Start: 1 October 2021

Deadline: 6 August 2021

Details (pdf)

Jobs and Appointments

for evolutionary biologists, taxonomists, systematists, ecologists, curators, museum and collection managers, coordinators and organismic researchers.

Contact to the editorial office

Our Newsletter

GfBS Newsletter 38

Sorry, in German only

Neu Nr. 38: Stellungnahme der GfBS zum nationalen Monitoringzentrum, Pflanzen-, Pilze-, Algen-Vielfalt in Herbarien, GBOL III: Dark Taxa-Projekt, Weichtier-Chaos aufgeräumt, neue Knochenfischfamilie, neue Walzenschlange, wie ein Frosch Galapagos erobert, Sauriervielfalt im Jurameer, Ursprung der Riesensaurier, Preisträer*innen, u.a.m. zur Übersicht
21.12.2020

 

GfBS Newsletter 37

Sorry, in German only

Neu Nr. 37: Wenn die Namen verloren gehen, verschwindet das Wissen | Speiseplan tropischer Raupen | Ein Hoch auf die Morphologie großer Wegschnecken | Wie kommt (m)ein Thema in die Medien? | Paläopathologie bei Fischsauriern | Verrücktes Biest: Säugetier-Fossil aus Madagaskar | Biozide in Sammlungen: Faktencheck und Handlungsempfehlung | Präventive Konservierung als Grundlagen des Sammlungserhalts  u.v.a.m. zur Übersicht
11.8.2020

Frühere Ausgaben

Sorry, in German only

Zu allen früheren Ausgaben des GfBS Newsletters zurück bis zum ersten Newsletter im Jahr 1998.

 

Events and dates

Sorry, in German only

Newsletter: Termin kommende Ausgabe

Deadline für die nächste Ausgabe des GfBS-Newsletters ist der 14. Mai 2021.

Bitte schicken Sie Ihre Texte über

  • aktuelle Entwicklungen
  • Veranstaltungen
  • Buchbesprechungen u.v.a.m.

sowie Wünsche und Anregungen direkt per E-Mail an unseren Schriftleiter, Prof. Dr. Ralph Schill.

Next annual GfBS Conference

The next annual conference of the GFBS is planned to take place in Greifswald, Germany, in early spring 2022.

 

Ressources

Handbook on natural history collections management

 A collaborative Swiss perspective

Written by and for persons curating, preparing or managing natural history collections, this handbook intends to make existing knowledge easily available and transferable. It gathers specific actions relevant for the conservation of natural history objects, the coordinated digitisation of associated data and the development of a modern digital infrastructure. This handbook should facilitate the long-term utilisation of Swiss natural history collections data for science and society.

Details: Swiss Academy of Sciences (SCNAT)

Hilfe für Lehrende: Digitale 3D-Modelle und Bilder für die Bestimmung von Insekten 

 

Journal ODE

About GfBS

Society for Biological Systematics

(in German: Gesellschaft für Biologische Systematik, GfBS)

The objectives of our professional Society for Biological Systematics consisting of roughly 500 members in the German speaking area are to study biodiversity and to advance systematics, taxonomy, evolution and phylogeny.

The Society supports young scientists (f.e. endows the Bernhard Rensch Prize) in the areas of training and continuing education among others. It promotes discussions within and between the scientific disciplines involved and organizes conferences.

Working groups for and for are established under the auspices of the society.

In the journal, Organisms, Diversity & Evolution (ODE), the Society publishes scientific results relating to organismal diversity and systematics, taxonomy, evolution and phylogeny.

The Society's Newsletter and the Tools & Tips Section on this website support its members in their daily research work.