GfBS Newsletter 40

Neu Nr. 40: Über die 23. GfBS-Jahrestagung, ausgezeichnete Studierenden-Beiträge sowie Rensch-Preis-Arbeit: integrative systematics of Solenogastres. Erstes Mikrofossil ist Fossil des Jahres. Über Worte: Benennung, Bedeutung, Bewertung. Provenienzforschung an Naturkundemuseen. Abschluss des German Federation for Biological Data Projektes. Das neue Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels. Studien zur Biodiversität im Aleutengraben. Tiefsee- Forschung: Fauna im Nordwest-Atlantik. Neuer Polychaet im Südpolarmeer. Alge des Jahres droht zu verschwinden, bevor kuriose Lebensweise erforscht ist. Weltweit kleinste Landschnecke entdeckt. Die Somso® Sonne. Neue Bücher und Buchrezensionen. zur Übersicht

GfBS Newsletter 39

Neu Nr. 39: Expedition: Tiervielfalt aus der Tiefsee, Original-Linné-Pflanze im Herbarium entdeckt, Klettverschluss im Mund alter Haie, ein neuer alter Pfeilschwanzkrebs, Festgelage für Raubsaurier, das German Nagoya-Protocol HuB, Pflanzenwelt Neukaledoniens, der Popa Langur Myanmars, neon-grüner Fluoreszenz-Mechanismus beim Wüstengecko, Bauchbrüten bei Reisfischen, neue Reisratten-Gattung, neue Salamander aus Ecuador, Resümee zur online-Tagung der GfBS, außerordentliche Mitgliederversammlung, Vorteile eines online-Bezuges unserer ODE-Zeitschrift. zur Übersicht

GfBS Newsletter 38

Neu Nr. 38: Stellungnahme der GfBS zum nationalen Monitoringzentrum, Pflanzen-, Pilze-, Algen-Vielfalt in Herbarien, GBOL III: Dark Taxa-Projekt, Weichtier-Chaos aufgeräumt, neue Knochenfischfamilie, neue Walzenschlange, wie ein Frosch Galapagos erobert, Sauriervielfalt im Jurameer, Ursprung der Riesensaurier, Preisträer*innen, u.a.m. zur Übersicht

GfBS Newsletter 37

Neu Nr. 37: Wenn die Namen verloren gehen, verschwindet das Wissen | Speiseplan tropischer Raupen | Ein Hoch auf die Morphologie großer Wegschnecken | Wie kommt (m)ein Thema in die Medien? | Paläopathologie bei Fischsauriern | Verrücktes Biest: Säugetier-Fossil aus Madagaskar | Biozide in Sammlungen: Faktencheck und Handlungsempfehlung | Präventive Konservierung als Grundlagen des Sammlungserhalts  u.v.a.m. zur Übersicht

Frühere Ausgaben

Zu allen früheren Ausgaben des GfBS Newsletters zurück bis zum ersten Newsletter im Jahr 1998.